[Bericht] SF Troisdorf – HFV 1:3 (0:1), U19 Kreispokalfinale

Am Vatertag spielte unsere U19 gegen die Sportfreunde aus Troisdorf im Kreispokalfinale. Die Kreispokalendspiele wurden auf der neuen Kunstrasenanlage des VfR Hangelar ausgetragen. Eine kleine Gruppe unentwegter machte sich mit der Straßenbahn auf den Weg. Zu den sieben Leuten aus unserer Gruppe und Umfeld gesellte sich erfreulicherweise auch ein Spieler der ersten Mannschaft.
Auf der Anlage des VfR war relativ viel los und die gute Bewirtung in Verbindung mit Bierbankgarnituren sorgte für ein gemütliches Ambiente.

Unsere U19, die eine Klasse tiefer als der SF Troisdorf spielt, zeigte gleich zu Beginn, dass der Klassenunterschied nicht so groß schien, wie anfangs befürchtet. Unsere A-Jugend spielte gut mit, war im Angriff allerdings zu ungefährlich. Der Favorit aus Troisdorf ging dann in der 30. Minute in Führung.

Nach der Halbzeitpause wirkte der HFV entschlossen und konnte sich mehrere gute Gelegenheiten zum Ausgleich herauspielen, welche leider nicht genutzt werden konnten. Den Sportfreunden gelang dann in der 65. Minute der zweite Treffer. Unsere Mannschaft gab sich nicht auf, und nur wenige Minuten später erzielte Eren Cerke den Anschlusstreffer. Es folgten zahlreiche gut vorgetragene Angriffe. Leider ohne weiteren Torerfolg. Die offensive Ausrichtung des HFV konnten die Troisdorfer dann in der letzten Minute zum Siegtreffer nutzen.

Die Troisdorfer waren am Ende der verdiente Finalsieger. Jedoch hatte unsere U19 über weite Strecken des Spiels mehr als gut mitgehalten und sich achtbar präsentiert.
Mit welcher Gleichgültigkeit der Finalsieger dann die Siegerehrung über sich ergehen ließ, war etwas verwunderlich. Bei einem umgekehrten Ergebnis wäre dies mit Sicherheit nicht der Fall gewesen.

Man trank sich in Hangelar noch einen zurecht und nahm dann die Bahn zurück nach Bad Honnef. In Rhöndorf wuchs unsere kleine Reisegruppe um zwei weitere Mitglieder an. Auf der Insel Grafenwerth ließ man Bier trinkend den Abend ausklingen, ehe es zur abendlichen Stärkung noch zur Pizzeria des Vertrauens ging. Dort wurde die türkische Gastfreundschaft in Form von Rakı einigen zum Verhängnis.

Die U19 kann sich jetzt vollends auf den Meisterschaftsendspurt fokussieren und hoffentlich den Aufstieg klarmachen.

Immer vorwärts Honnefer FV!

Block A Boyz 98

Share and Enjoy:
  • Twitter
  • email